Donauwellen - Ein Strom verbindet

Ein faszinierender musikalischer Brückenschlag von Deutschland bis ans Schwarze Meer.
Die Donau, ein Strom, der quer durch Europa eine wichtige Funktion erfüllt, Transportweg, Wasser- und Energieversorgung zugleich ist, hatte kulturell und wirtschaftlich enormen Einfluss auf die benachbarten Länder. Zum Beispiel wird Rousse, die größte Stadt an der Donau in Bulgarien, das „kleine Wien“ genannt.
Auf ihrer musikalischen Reise stromabwärts streifen die Sait’nswinger verschiedene Regionen und deren Musikstile, statten Bayern mit Zwiefachen, Oberösterreich mit Linzer Tänzen einen Besuch ab, spielen Musik aus der Wachau, aus dem Tullner Feld und natürlich aus Wien. Musikalische Zwischenstationen sind weiters der ungarische Csárdás, eine serbische Hochzeitsmusik und rumänische Instrumentalmusik.